Einladung: Trendfaktor Informationssicherheit

Donnerstag, 1. März 2018

Einladung: Trendfaktor Informationssicherheit

Warum sich ein Blick über den Tellerrand lohnt

 

01.03.2018. Dortmund/Düsseldorf. Wann hatten Unternehmen das Thema Datenschutz jemals so präsent vor Augen wie heute? Die Newsfeeds füllen sich, teilweise zu recht, teilweise zu unrecht, mit dem aktuellen Trendthema „Europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Bald kann es für den Bereich der Informationssicherheit genauso aussehen.
Fakt ist, dass viele Unternehmen und Einrichtungen erst viel zu spät auf das Ende der Übergangsfrist reagiert haben bzw. jetzt reagieren. Einrichtungen sollten daher nicht den Fehler begehen, beim Thema Informationssicherheit und den Anforderungen nach KRITIS-V zu spät aktiv zu werden.

Oft herrschen noch Unklarheiten
Alle sprechen über die Begriffe IT-Sicherheit und damit einhergehende Rechtsverordnungen und gesetzliche Vorgaben. Offen bleiben häufig einige Fragen wie „Was aber ist das überhaupt? Was bedeutet das für ein Unternehmen und welchen Pflichten müssen Unternehmen jetzt nachkommen? Wie viel Zeit bleibt den Unternehmen für die Umsetzung und welche Unternehmen sind überhaupt davon betroffen?“ Auch spannend bleibt die Frage, wie Einrichtungen, die nicht unter die KRITIS-V fallen mit dem Thema IT-Sicherheit umgehen sollten und wie Sie die Prozessanpassung DS-GVO jetzt nutzen können, um auch sinnvoll Synergien für die Informationssicherheit zu schaffen.

Genau unter dem Aspekt der Aufklärung, findet das nächste Treffen der Initiative für Informationssicherheit im Gesundheitswesen statt, zu dem Verantwortliche aus Gesundheitseinrichtungen herzlich eingeladen sind. 

 

Agenda:

Teil 1:

10.00 Uhr    Begrüßung                    
Prof. Dr. Thomas Jäschke, Vorstand des Instituts für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen (ISDSG)

10.15 Uhr    Branchen-Exkurs: Erfolgsfaktoren und Herausforderungen bei der Einführung eines Informationsmanagementsystems in der Dienstleistungs-Branche.
Gunnar Woelke, Chief Information Security Officer, DKV Mobility Services

11.15 Uhr    Technische Anforderungen der DS-GVO
Magnus Welz, Datenschutzberater, ISDSG

12.00 Uhr    Sind wir KRITIS?! Und jetzt?
Diskussion

Teil 2

13.00 Uhr        Kaffeepause

13.30 Uhr        geplante Aktivitäten der Initiative, Arbeitskreis

ca. 15.00 Uhr  Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am 23.03.2018 in den Räumlichkeiten der Kanzlei Baum Reiter und Collegen statt:

Benrather Schlossallee 101, 40597 Düsseldorf

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung bis zum 12.03.2018. Anmeldungen nimmt Nina Richard unter nina.richard@isdsg.de entgegen.

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter aus Gesundheitseinrichtungen, wie z.B. CISO, IT-Leiter, Verantwortliche für Informationssicherheit, Geschäftsführer, Datenschutzbeauftragte, Qualitätsmanager

 

Mitglieder der Initiative sind u.a.

•    Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA

•    Diakonisches Werk Bethanien e.V.

•    Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen

•    KIT Services GmbH - Knappschaft Bahn See

•    Klinikum Chemnitz gGmbH

•    Kliniken Essen – Mitte - Evang. Huyssens-Stiftung/ Knappschaft GmbH

•    Krankenhaus-Kommunikations-Centrum

•    radprax Gesellschaft für Medizinische Versorgungszentren mbH

•    Serapion

•    St. Marien-Krankenhaus Siegen gem. GmbH

 

Über die Initiative für Informationssicherheit im Gesundheitswesen

Die jüngsten Vorfälle haben gezeigt, dass niemand von uns sicher vor Hackerangriffen ist. Die Auslegung innerhalb der Medien war dabei nicht immer ganz korrekt. Dies führt zu Zweifeln an Deutschlands Krankenhäusern und der Sicherheit der hoch sensiblen Gesundheitsdaten. Diesem Bild soll mit der Initiative für IT-Sicherheit im Gesundheitswesen öffentlichkeitswirksam entgegengewirkt werden. Das ISDSG – Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen möchte deshalb einen Zusammenschluss von IT- Verantwortlichen, Geschäftsführern und Datenschutzbeauftragten herbeiführen, um Transparenz und Aufklärungsarbeit im Bereich der IT-Sicherheit zu schaffen. Es sollen so praxisnahe Handlungsempfehlungen für die Krankenhauslandschaft entwickelt werden. 

Das ISDSG – Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen ist ein Dienstleistungsbereich des Compliance Providers DATATREE AG und beschäftigt sich mit allen Fragen zum Thema Informationssicherheit und Datenschutz mit Schwerpunkt auf den Akteuren des Gesundheitswesens. Das Portfolio des ISDSG umfasst neben den frei zugänglichen Informationen und Dienstleistungen auch besondere Angebote, welche für die Bewältigung der Herausforderungen durch die fortschreitende Digitalisierung in der Medizin und den Potentialen durch die Informationstechnologien erforderlich werden.

 

Um Abdruck wird gebeten. Belegexemplar ist erwünscht.

Zeichen inkl. Leerzeichen: 4495

 

 

 

Pressekontakt

ISDSG - Ein Dienstleistungsbereich der DATATREE AG

Nina Richard | T +49 211 93190-733 | F +49 211 93190-799 | Nina.Richard@datatree.eu

DATATREE AG | Heubesstraße 10 | 40597 Düsseldorf | www.datatree.eu

 

 

Copy: 
Nein

Buchhinweis Datenschutz und Informationssicherheit im Gesundheitswesen

Bild

Neue Studie

ISDSG-Kundenmagazin

ExperSite Ausgabe 01 2018Jetzt zum Download

News