Konferenz Digital Communication in HC: Sonderkonditionen für ISDSG

Montag, 27. April 2015
Dortmund/Frankfurt a. M. Am 07. und 08. Juli 2015 findet die Konferenz Digital Communication in Healthcare statt. Neben einer Podiumsdiskussion mit Professor Thomas Jäschke können eine Vielzahl von Entscheidern aus Gesundheitspolitik, Krankenkassen, Verbänden, Kliniken, Pharmaindustrie uvm. getroffen werden. Netzwerkpartner des ISDSG haben die Möglichkeit, die Veranstaltung zu Sonderkonditionen zu besuchen.
 
Mit dem Gesetzesentwurf für sichere digitale Kommunikation hat die große Koalition das Ziel, Qualität und Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung durch den Ausbau und die Nutzung der Telematik-Infrastruktur zu verbessern. Auf der diesjährigen Konferenz wird sich mit Chancen und Risiken des Gesetzesentwurfs aus verschieden Perspektiven beschäftigt.
 
Der erste Konferenztag steht unter dem Titel: e-Health - Zukunft digitale Gesundheit. Den Einstieg in die Thematik bildet die internationale Keynote von Doktor Al-Shorbaji, Direktor der World Health Organization, mit dem Thema „The future of healthcare is digital“. Es folgt die Auseinandersetzung mit dem e-Health Gesetz. In der anschließenden Podiumsdiskussion stellt man sich die Frage, wie die Umsetzung des Gesetzes gelingen kann. Auch Best Practice Beispiele dürfen nicht fehlen.
 
Am zweiten Konferenztag widmet sich alles „Technology Ahead“. Hier haben die Teilnehmer unter anderem die Möglichkeit ISDSG Institutsleiter Professor Thomas Jäschke persönlich kennenzulernen. Um 11.45 Uhr ist er Gast der Podiumsdiskussion. Zusammen mit Doktor Bernd Schütze (DTHS) sowie weiteren Referenten und dem Thema Big Data & Cloud Computing - Revolution oder Sicherheitsrisiko?
 
Kunden und Netzwerkpartner haben die Möglichkeit zu speziellen Konditionen an der Veranstaltung teilzunehmen. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://bit.ly/1bJI07u.
 
Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaustausch. Auf hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.
 
Das ISDSG – Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen in Dortmund beschäftigt sich mit allen Fragen zum Thema Informationssicherheit und Datenschutz mit Schwerpunkt auf den Akteuren des Gesundheitswesens. Das Institut wurde vom Medizin- Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. rer. medic. Thomas Jäschke gegründet. Das Portfolio des ISDSG umfasst neben den frei zugänglichen Informationen und Dienstleistungen auch besonders für Praxen und Unternehmen ausgerichtete Angebote. Die fortschreitende Digitalisierung in der Medizin aufgrund der Potenziale der neuen Informationstechnologien ist der Motor des spezialisierten Teams.
 
Um Abdruck wird gebeten. Belegexemplar ist erwünscht.
Zeichen inkl. Leerzeichen: 2310 
 
 
ISDSG – Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen
Unternehmenskommunikation 
Nina Richard
Westfalendamm 251
44141 Dortmund
 
Tel. +49 231 4499599-91 I richard@isdsg.de
Fax +49 231 4499599-99 I www.isdsg.de
 
Autor: 
Nina Richard
Copy: 
Erledigt

Buchhinweis Datenschutz und Informationssicherheit im Gesundheitswesen

Bild

Neue Studie

ISDSG-Kundenmagazin

News